CFK-Greifsysteme

IBG entwickelt CFK-Greifsysteme

Der Verbundfaserwerkstoff CFK (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff), welcher aus Kohlenstofffasern und Epoxidharz hergestellt wird, ist aus der Luft- und Raumfahrt, der Windenergie oder dem Rennsport heute nicht mehr wegzudenken. Dieses hat er seinen zahlreichen positiven Eigenschaften zu verdanken, die in dieser Kombination einzigartig sind. So verfügt CFK bei vergleichsweise geringer Dichte über eine sehr hohe Festigkeit und Steifigkeit 

Bei mindestens gleicher Funktion ist CFK gut ein Drittel leichter als Aluminium und höchstens halb so schwer wie Stahl. Das alles macht CFK zum idealen Werkstoff für den Einsatz im modernen Leichtbau mit dem Ziel, die Energieeffizienz zu steigern, um Ressourcen zu schonen und damit die Umwelt dauerhaft zu entlasten.

Konstruktion eines CFK-Greifers in Plattenbauweise

IBG als Partner führender Industrieunternehmen entwickelt daher bereits seit vielen Jahren automatisierte Fertigungstechniken, um die wirtschaftliche Großserienfertigung von CFK-Bauteilen, speziell in der Automobilindustrie, zu ermöglichen. Das umfangreiche Know-How über Prozesse, Werkzeuge und Verarbeitung wurde von IBG dann frühzeitig auch in viele weitere Branchen transferiert.

Aufgrund der umfangreichen Erfahrungen bietet IBG bereits im frühen Projektstadium seine partnerschaftliche Unterstützung und Zusammenarbeit an. Von der Entwicklung über die Konstruktion und den Prototypenbau bis hin zur Serienfertigung der komplexen CFK-Greifsysteme erhalten die Kunden bei IBG alle Engineering Leistungen aus einer Hand, um den Ausbau dieser richtungsweisenden Zukunftstechnologien zu fördern. 

 

 

Impressum - Datenschutz - Rechtliche Hinweise - copyright© IBG Automation GmbH